#

Haselnuss-Pflaumen-Zimttarte

Ein wunderbarer Kuchen für inoffizielle Anlässe und großartig geeignet, um mit Kindern zu backen. Sie können die halbierten Pflaumen auch durch Mandarinenscheiben, Aprikosen oder Äpfel ersetzen

Zutaten

FÜR DEN HASELNUSSTEIG:
110 g Reismehl

55 g Maismehl

55 g gemahlene Haselnüsse

1 TL gemahlener Zimt

Prise Salz

110 g kalte Butter oder milchfreie harte Margarine, in kleine Stücke geschnitten

70 g Streuzucker

1 Ei, verquirlt

FÜR DIE PFLAUMEN-ZIMT-FÜLLUNG:
500 g Pflaumen, entsteint und geviertelt

2 EL weicher hellbrauner Zucker

1 TL gemahlener Zimt

Zesten einer Orange

1 EL gemahlene Haselnüsse

1 Ei, verquirlt

Große Prise brauner Zucker

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit 30 Min, Backzeit 40 Min
  • Für 6 – 8 Personen
  1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen.

  2. Zur Teigherstellung Reismehl, Maismehl, geriebene Haselnüsse, Zimt und Salz in eine mittelgroße Rührschüssel geben. 

  3. Mit den Fingerspitzen die Butter mit den trockenen Zutaten vermengen (oder in einer Maschine durchmischen), bis die Mischung Brotkrumen ähnelt. Den Zucker untermischen. Das verquirlte Ei hinzufügen und die Teigzutaten gut vermischen, zunächst mit einem Tafelmesser und anschließend mit Ihren Fingern, bis die Masse zu einem glatten Teig verknetet ist. 

  4. Dann den Teig zwischen zwei Bögen Frischhaltefolie zu einem etwa 3 mm dicken Kreis mit etwa 25 cm Durchmesser ausrollen und in eine flache große Bratenform legen. 

  5. Pflaumen, Zucker, Zimt, Orangenzesten und geriebene Haselnüsse miteinander vermischen. Von der Mitte des Teigs aus darauf verteilen; dabei entlang der Kanten jeweils 5 cm frei lassen.
     
  6. Die Kanten des Teigkreises jeweils über die Früchte ziehen, den Teig dabei so falten und zurechtziehen, dass er eine auslaufsichere „Schüssel“ bildet und den beim Backen entstehenden Pflaumensaft nicht entweichen lässt. 

  7. Den Kuchen mit verquirltem Ei bestreichen und mit Rohrzucker bestreuen.
     
  8. Die Tarte 40 Minuten lang, oder bis sie golden und knusprig und in der Mitte gut durchgebacken ist, im Ofen backen lassen. 

  9. Zum Servieren in großzügige Stücke teilen und mit Vanilleeis anrichten.